Vom Kubismus zu den Neuen Wilden

Werke aus der „Sammlung Christine und Franz Sales Grill“ in der Galerie Wolfstein

Die Galerie Wolfstein zeigt aktuell Werke aus der „Sammlung Christine und Franz Sales Grill“. In sechzehn ausgewählten Exponaten, in erster Linie Druckgraphiken, wird ein Querschnitt der Modernen Kunst wiedergegeben. Die verschiedensten Strömungen, beeinflusst von den Künstlern des „Bauhaus“ (1919-1933) über Dadaismus, OP-Art, bis hin zu den Neuen Wilden (A.R. Penk 1993-2017) sind hier zu sehen. Moderne Kunst ist sehr vielseitig und vermittelt durch die verschiedensten Themen, Techniken und Stile dem Betrachter die unterschiedlichsten Empfindungen und Sichtweisen. So z. B. eine Serigraphie von Victor Vasarely (1906 – 1997), der als Begründer der OP-Art (optische Kunst) in den 1960er Jahre gilt. In seinen farbenfrohen Graphiken verwendet er geometrische Formen, um räumliche Illusionen auf zweidimensionalen Flächen zu schaffen. Die Sammlung zeigt internationale Künstler, darunter auch den russischen Künstler Mihail Mikhailovich Chemiakin (geb. 1943), ein bedeutender Vertreter der nonkonformistischen Kunsttradition von St. Petersburg. Seine Kunst kombiniert die Merkmale des Symbolismus und Surrealismus und er ließ sich zudem sehr von Werken bedeutender Künstler beeinflussen. So zeigt seine Lithografie „Hommage à Picasso“ deutlich die Verehrung für diesen Künstler. Es erinnert an Picassos Portraits, die in kubistischer Mehransichtigkeit das Gesicht einer Person wiedergeben.

Diese Auswahl aus der „Sammlung Christine und Franz Sales Grill“, die dem Landkreis übereignet worden ist, gibt dem Betrachter eine gute Möglichkeit, sich mit moderner Kunst zu befassen, sich auf sie einzulassen und dabei individuelle Sichtweisen zu entdecken und zu erleben.

>Plakat

Die Galerie Wolfstein und das Jagd Land Fluss Museum im Schloss Wolfstein in Freyung sind dienstags bis sonntags und feiertags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.